Grewer Industriedesign

Produkt-Design

Design bezweckt mehr, als ein Objekt nur schön aussehen zu lassen. Denn Produkte sind stets auch Botschafter Ihrer Marke. Gute Gestaltung macht Eigenschaften Ihres Produktes sichtbar und vermittelt so verschiedenste Werte. Damit hebt Sie eine emotional ansprechende Produktgestaltung von Ihren Wettbewerbern ab. Egal, ob komplette Neu- oder behutsame Weiterentwicklung: Machen Sie nach außen sichtbar, was in Ihrem Produkt steckt. 

Emotionale Produktgestaltung 

Für Konsumgüter ist ein emotionales Design mittlerweile selbstverständlich. Mehr noch: Durchdachte Gestaltung beeinflusst Entscheider auch beim Kauf von Investitionsgütern. Wer den Wert eines Produktes über emotional wahrnehmbare Eigenschaften spürt, ist auch eher bereit für ein solch hochwertiges Produkt angemessen zu bezahlen. Hinzu kommen praktische Überlegungen: Ein ergonomisches und intuitives Design macht aus dem einfachen Benutzen eines Produkts schließlich eine Tätigkeit, die Freude bereitet.  

Zudem erhöht ein emotionales Produktdesign den Wiedererkennungswert – und damit Ihre Kundenbindung. Das trifft auch auf die Industrie zu. Wer ordentlich investiert und seine Kunden schließlich durch den attraktiven Maschinenpark der Lohnfertigung führt, zeigt seinen Qualitätsanspruch auch in den Produktionshallen. Wenn die Maschinen dies optisch transportieren. 

Durch Ihre Investition in Design können Sie den Preis Ihrer Geräte, Maschinen oder auch Anlagen positiv beeinflussen. Ein Re-Design zum Beispiel unterstützt Sie dabei, dem hohen Kostendruck standzuhalten. Denn für Ihre Kunden ist nicht nur wichtig, dass das Produkt optimal funktioniert. Vielmehr müssen sie ihre Kaufentscheidung rechtfertigen. Das funktioniert am besten, indem die Top-Qualitäten nicht nur über ein überzeugendes Datenblatt, sondern auch mittels der Gestaltung sichtbar werden. Also durch Ästhetik, Haptik und Ergonomie – den Grundpfeilern guten Designs. Sehen Sie im nachfolgenden Clip drei gute Beispiele für diesen Gestaltungsansatz.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vorbereitende Analyse 

Manche Projekte erfordern eine vorgelagerte Analyse. Hier werden die Werte, die Sie transportieren möchten ermittelt, woraus sich geeignete Formsprachen ableiten lassen. Auf dieser wichtigen Vorarbeit baut dann im weiteren Designentwicklungsprozess die gesamte gestalterische Lösung auf. Im Ergebnis erhalten Sie ein Emotional- und Werte-Design, das Ihre definierten Werte sichtbar macht. 

Manche Produkte können es auch erfordern, zunächst ihren Gebrauch näher zu untersuchen. Die Methode des Product-Journey-Mapping analysiert viele Berührungspunkte zwischen Nutzer und Produkt. Die Untersuchung des konkreten Teilbereichs Product-Usage unterstützt Sie dabei, Innovationspotenziale ausfindig zu machen, bewertbar darzustellen und schließlich technisch-gestalterisch auszuarbeiten. Am Ende erhalten Sie ein sauber gestaltetes Produkt, das näher an den Bedürfnissen der Nutzer ist. Konkrete Ergebnisse sind zum Beispiel zusätzliche Funktionen, die Sie mit wenig Aufwand integrieren können. Oder: eine einfachere Bedienung im Vergleich mit Ihren Wettbewerbern. 

Noch Fragen? Ich freue mich über jede Anfrage!