Your address will show here +12 34 56 78
Industriedesign

ALPINE e200 LS

Das Luftstrahlsieb e200 LS von Hosokawa Alpine hat Tradition: Seit über 50 Jahren setzen Industrie-Betriebe das Sieb für die Korngrößenmessung ein. Es dient als Referenz für zahlreiche Industrienormen und ist im Markt hoch angesehen. Einige technische Neuerungen, wie etwa die Eingabe per Touch, erforderten ein Redesign. Dabei setzte Hosokawa Alpine auf die Zusammenarbeit mit GREWER INDUSTRIEDESIGN.

Luftstrahlprinzip verhindert Verstopfen

Das Luftstrahlsieb von Hosokawa Alpine wird zum Sieben feiner Pulver eingesetzt. Sehr feine Partikel neigen verstärkt zur Agglomeration und verstopfen häufig das Sieb. Das Luftstrahlprinzip des e200 LS verhindert genau das und bietet die höchste Effektivität bei derartigen Materialien. Der Grund für diese Effektivität beruht auf zwei Komponenten: Einer im Siebraum rotierenden Schlitzdüse und einem an den Siebraum angeschlossenen Industriestaubsauger.

Redesign mit technischen Neuerungen

Um die technischen Features des Luftstrahlsiebs e200LS auf den neuesten Stand zu bringen, konstruierten die Ingenieure von Hosokawa Alpine das Produkt völlig neu: Statt einer Bedienfolie gibt es nun eine Touch-Eingabe. Auch ein moderner, kompakter Motor wurde verbaut.

Die Aufgabe für GREWER INDUSTRIEDESIGN bestand nun darin, die Neuerungen in das passende Design zu überführen. Dazu gehörte auch, den Luftfilter leicht zugänglich in das Gehäuse zu integrieren sowie für optimale Ergonomie zu sorgen – und dies möglichst platzsparend. Bei all dem soll das Design auch die Werte der Marke Hosokawa Alpine widerspiegeln:

  • Wertigkeit
  • Beständigkeit
  • Zuverlässigkeit/Solidität
  • Dynamik
  • Freundlichkeit

Die Herausforderung beim Redesign

Bei der Umsetzung des Designs ergaben sich gleich mehrere Herausforderungen. Um das Produkt kompakter zu gestalten und so Platz im Labor zu sparen, musste besonders die Platzierung des Bedien-Touches (HMI) gut überlegt sein.

Darüber hinaus war die Kompatibilität mit Sieben anderer Hersteller ein zentraler Punkt, den es beim Redesign zu beachten galt. Dazu entwarf GREWER INDUSTRIEDESIGN einen Adapterring, der die präzise Positionierung des TAG-Halters am Sieb (automatische Sieberkennung) sicherstellt.

Nicht zuletzt achtete GREWER INDUSTRIEDESIGN auf eine gute Haptik: Leichtes Greifen für ein einfaches Auflegen und Herunternehmen des Siebes auf ergonomischer Höhe war hier das Ziel.

Auszeichnung mit dem IBO-Award 2011 in Silber

Die amerikanische Fachzeitschrift IBO hat das von GREWER INDUSTRIEDESIGN designte Luftstrahlsieb 2011 mit dem Designpreis „IBO-Award“ in Silber ausgezeichnet. Darüber berichtete auch die „Augsburger Allgemeine“.

Hosokawa Alpine baut das Produkt – unter Einbezug technischer Neuerungen und in verschiedenen Ausstattungsvarianten – seit der Markteinführung in der von GREWER INDUSTRIEDESIGN entworfenen Form.

Presseartikel
Auftraggeber

Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft

Produkt

Luftstrahlsieb e200 LS

Aufgabe

Redesign mit Anpassung an neue Technologien

Herausforderungen

• Platzierung des Touch-Pads und möglichst kompakte Form
• Kompatibilität mit Sieben anderer Hersteller

Leistungen

• Design-Entwicklung in 3D-CAD
• Koordination der Anfertigung von Ur-Modellen
• Recherche eines geeigneten Herstellers für die anspruchsvollen Bauteile
• Unterstützung bei der Markteinführung durch Design der Produktverpackung und fotorealistische Computerrenderings für die Website und Prospekte